Wir sind Kulturwissenschaftler*innen mit langer Erfahrung im Bereich Barrierefreiheit in Kultur- und Bildungseinrichtungen, der inklusiven Kommunikation und Informations-vermittlung.

Wir haben umfangreiche praktische Erfahrung in der Inklusionsarbeit mit verschiedenen Gruppen. 

Für unsere Zugänglichkeitsanalysen nutzen wir auch den Austausch mit internationalen Kolleg*innen, internationale Quellen und Erfahrungen.

2018 wurde z. B. in einem vertiefenden Lehrgang ein finnisches Zertifikat zur Durchführung von Zugänglichkeitsanalysen in Kultureinrichtungen erworben.

Die Zugänglichkeitsanalyse ist eine eingehende Betrachtung des aktuellen Standes. Sie sollte der erste Schritt sein.

Die Analyse soll Schwächen und Stärken herausstellen.
Sie soll Probleme aufzeigen, aber auch Entwicklungsmöglichkeiten deutlich machen. Unsere Analyse bietet Ihnen einen fachlichen Blick von außen zur Unterstützung Ihrer weiteren Vorhaben. 

Wir bestimmen mit Ihnen und nach Ihren Bedürfnissen den Umfang und den Fokus der Analyse. Alle Arbeitsschritte werden gemeinsam besprochen. Welche Bereiche sind Ihnen besonders wichtig? Wo muss schnell etwas passieren?


Neben der systematischen Erfassung der aktuellen Zugänglichkeit von Räumlichkeiten und Einrichtungen – auch unter sozialen und kulturellen Gesichtspunkten – werden auch Interviews geführt und die zugehörige Öffentlichkeitsarbeit betrachtet.

Alle Ergebnisse werden in einem Bericht niedergelegt, der die empirische Grundlage aller weiteren Planung ist.