Inklusionsanalyse und Inklusionskonzept

Inklusion ist eine beständige Aufgabe. In der Inklusionsanalyse betrachten wir mit Ihnen Stärken und Schwächen Ihrer Einrichtung oder Ihres Projektes.

Die Analyse soll Probleme aufzeigen, aber auch Möglichkeiten für Lösungen deutlich machen. Sie sollte der erste Schritt sein.

Instrumente der Zugänglichkeitsanalyse sind u. a.:

  • die Auswertung der sofort verfügbaren Informationen;
  • eine oder mehrere fachliche Begehungen;
  • Besucherbefragungen und -beobachtungen.

Das Inklusionskonzept ist der Plan für die kommende Arbeit. Es beruht auf den Ergebnissen der Zugänglichkeitsanalyse.

Im Inklusionskonzept ist niedergelegt

  • was getan werden soll,
  • wann es getan werden soll,
  • wie es getan werden soll.

Auf Grundlage des Inklusionskonzeptes kann später bewertet werden, ob die gesetzten Ziele erreicht wurden und wie die weiteren Schritte gestaltet werden müssen.